Ein mystischer Ort im Park

Das Licht

Wir gingen schon sehr oft im Kurpark spazieren, aber noch nie nahmen wir diesen Ort wahr. Wahrscheinlich war er immer zu unscheinbar oder einfach nur zu düster und grau, keinen zweiten Blick wert. Doch heute war es anders. Wir gingen eigentlich nur quer durch den Park, um eine kleine Wanderung am anderen Ende zu beginnen. Es war kurz vor 13:00 Uhr, die Sonne schien im blauen Himmel, eine sehr ungünstige Zeit für schöne Lichtstimmungen und daher normalerweise nicht besonders zum Fotografieren geeignet.

Alles stimmt

Ganz am Rande des Parks und von Bäumen versteckt, nur wenige Schritte zu erkennen, bevor man schon wieder vorbei war, blitzte uns etwas entgegen. Wir gingen näher heran und plötzlich standen wir vor diesen mystisch erscheinenden Ort. Entgegen aller schlechten Voraussetzungen, ergab es sich, dass der Zufall Regie führte und so diese wunderschöne Lichtsituation erschuf. Das Sonnenlicht fiel teilweise so durch das dichte Blätterdach durch die Bäume, dass ein magischer Ort entstand. Die alten Steine waren perfekt und wie inszeniert ausgeleuchtet. Die von Moos bewachsenen Felsbrocken strahlten scheinbar von sich aus Licht aus. Einmalig.

Wenn Zeit und Ort stimmt

Nun zeigte sich, wie gut es ist, immer eine Kamera dabei zu haben, auch wenn man nicht plant, etwas zu fotografieren. Ich schoss einige wenige Aufnahmen und kaum hatte ich diese, verschwand wie durch einen Knopfdruck die komplette Szene wieder im grauen und dunklen. Der Himmel war immer noch wolkenlos und die einzige Erklärung für dieses kurze Schauspiel, konnte also nur der genau passende Winkel des Sonnenlichts beim Drehen der Erde sein. Wahrscheinlich gab es diese Situation nur einmal im Jahr und auch nur zu dieser Uhrzeit und genau da waren wir hier.

Ein mystischer Ort

Ein mystischer Ort braucht noch etwas, um ihn perfekt zu machen.  Deshalb habe ich auf  Vorschlag meiner Frau noch einen Elfen in das Bild hineinmontiert. Jetzt ist es perfekt.

Hier das fertige Bild

Ein mystischer Ort
Der mystische Ort

Ein paar Minuten nach der Aufnahme war der Ort nur noch dunkel und grau und wirkte fast etwas beängstigend. Es ist aber immer noch zu erkennen, dass dies ein besonderer Ort ist. Der Elf war natürlich verschwunden 😉

nachher
Der magische Ort ohne Licht

Share Post :

Schreibe einen Kommentar