Goldschatz gefunden

Der Goldschatz

Es war wieder einmal Zeit aufzuräumen, digital meine ich. Also habe ich mein Suchprogramm angeschmissen und jeweils immer eine Erweiterung wie *.doc *.xls *.avi *.mov usw. eingegeben. Dann die Vorschau überflogen und wenn ich die Information dann noch als brauchbar einstufe, in den richtigen Ordner aufgeräumt. Die Prüfungsdauer pro Datei max. 10 Sekunden. Eigentlich müsste das doch schon lange abgeschlossen sein, könnte man meinen.

Ich muss daher dazu sagen, daß ich seit Beginn der PC Ära und schon davor, das waren die 70er Jahre, Daten produziert und abgespeichert habe. Manche Daten habe ich immer wieder mal in ein aktuelleres lesbares Format konvertiert. Ansonsten wären viele der Daten nicht mehr lesbar, da es die Programme dazu schon lange nicht mehr gibt.

Daher haben sich auf meinen Festplatten mittlerweile über hundertfünfzigtausend von mir erzeugte Dateien angesammelt. Darunter sind z.B. ca. 60.000 Texte, über 10.000 Tabellen, ca. 3000 Präsentationen, tausende von html Seiten, um nur einige Formate zu nennen. Eine kleine Statistik. Ich habe einmal ausgerechnet, daß ich seit dieser Zeit, pro Tag im Schnitt ca. 10 Dateien erstellt haben muss. Hätte ich jetzt auch nicht gedacht. Soweit so gut. Heute bin ich aber auf einen, für mich, echten Goldschatz gestoßen.

Die Datei habe ich offensichtlich vor ca. 10 Jahre erstellt, also noch gar nicht mal so lange her. Es handelt sich um eine MP3 Datei, also Musik. In habe doch tatsächlich einmal einen Song erstellt. Ich, der vollkommen unmusikalisch bin und nicht mal Noten lesen kann. Der Teufel weiß, was mich damals geritten hat. Der Titel des Songs/Datei ist super und stimmt immer noch. „Rap mag ich nicht“.

Hier nun mein Goldschatz und eine absolute Weltpremiere

denn dieser „Hit“ hat bis heute meine Festplatte noch nie verlassen.

Es gibt doch bestimmt Programme, um ähnliche Songs zu finden. Das wäre doch mal interessant oder?

Share Post :

Schreibe einen Kommentar